Sie sind hier

Seniorenbüro Nord feiert Jubiläum

Das Seniorenbüro Nord feiert in diesem Jahr sein 10 jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums zeigt eine Broschüre die Bandbreite der Seniorenangebote aus der Nordstadt und gibt einen Überblick über die Akteure im Stadtbezirk.

Das Dortmunder Konzept der Seniorenbüros findet bundesweit Aufmerksamkeit und Anerkennung. In diesem Jahr feiert das Seniorenbüro Nord bereits sein 10 jähriges Bestehen. Hier kümmert sich ein äußerst engagiertes Team darum, Seniorinnen und Senioren in allen Fragen "rund ums Älterwerden" zur Seite zu stehen.

Quelle 
https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/nachrichtenportal/alle_nachrichten/nachricht.jsp?nid=420740

Seniorentanztheater

Mit der Gründung des Seniorentanztheaters beim Ballett Dortmund im Jahr 2009 verfolgen das Ballett unter der Leitung des Ballettdirektors Xin Peng Wang, das Theater und das Kulturbüro der Stadt Dortmund das gemeinsame Ziel, Spielräume kreativen Ausdrucksvermögens im Alter zu fördern und zu entwickeln. Unter professioneller tanzpädagogischer und choreographischer Leitung erarbeitet seitdem ein 28-köpfiges Ensemble, Frauen und Männer im Alter von 55 bis 80 Jahren jedes Jahr eine Choreographie.

Quelle 
Theater Dortmund

Projekt Dreizeit sucht Senioren

Das Projekt „Dreizeit“ bietet Senioren und Kindern die Möglichkeit, gemeinsam über einen Zeitraum eines Jahres Angebote in den vier Erlebnisräumen „Wald“, „Landwirtschaft“, „Ernährung“ und „Handwerk“ wahrzunehmen. Senioren übernehmen im Rahmen des Projektes eine Patenschaft für Zweit- oder Drittklässler. Interessierte Senioren können sich telefonisch melden unter 0231 – 58 69 61 40 oder an info@dreizeit.org

Quelle 
www.dreizeit.org

NUN REDEN WIR

Die neue Ausgabe der Zeitschrift der Landes Senioren Vertretung NRW erscheint im Juni mit dem Schwerpunktthema „Wir im Netz“. Die Zeitschrift erscheint viermal im Jahr und berichtet u.a. aus den verschiedenen regionalen und kommunalen Seniorenvertretungen in NRW. Außerdem gibt es Tipps zu Büchern und Kulturveranstaltungen. Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA) des Landes NRW. Zu beziehen ist die Zeitschrift kostenfrei unter info@lsv-nrw.de

Quelle 
Landes Senioren Vertretung NRW

Senioren Heute

Die Zeitschrift des Seniorenbeirats der Stadt Dortmund erscheint viermal im Jahr, die nächste Ausgabe am 27. Juni 2016. Neben einem großen Veranstaltungsteil wird über die Tätigkeit der Seniorenbeiratsmitglieder in den verschiedenen Stadtbezirken informiert. Zu finden sind weiterhin Artikel über kulturelle und politische Themen, die ältere Menschen interessieren, Rezepte, Gedichte und Geschichten. Eine aktive Beteiligung schreibwilliger Senioren ist ausdrücklich erwünscht! Die Zeitschrift liegt kostenfrei an vielen Stellen in Dortmund aus.

Quelle 
Seniorenbeirat der Stadt Dortmund

Neue Toilettenanlage im Café Orchidee im Botanischen Garten Rombergpark

Der lange Weg zum WC

Eine dunkle und steile Treppe versperrte vielen Senioren und behinderten Menschen bisher den Zugang zur Toilette im Untergeschoss des Cafe Orchidee im Rombergpark.

Jetzt gibt es mit der neuen Sanitäranlage im angrenzenden Pflanzenschutzhaus endlich eine barrierefreie Alternative. Viele der Senioren und behinderten Cafegäste nahmen bis jetzt einen langen Weg auf sich, um zur Toilette gehen zu können. Sie mussten quer durch den Rombergpark gehen, bis zu 15 Minuten dauerte für sie der Hin und Rückweg.

Quelle 
Senioren Heute 4/2015. Die Zeitschrift des Seniorenbeirates der Stadt Dortmund

Aus der Tätigkeit des Seniorenbeirates: Demografischer Wandel

Der demografische Wandel und die damit verbundene Veränderung der Bevölkerungszusammensetzung in Deutschland gehören zu den meist diskutierten Themen in Politik und Öffentlichkeit. Dabei steht fast immer die so genannte Überalterung der Gesellschaft im Mittelpunkt, verbunden mit den negativen Auswirkungen einer alternden Gesellschaft auf die Wirtschaftsleistung, die sozialen Sicherungssysteme, die langfristige Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands in einer globalisierten Welt.

Quelle 
Senioren Heute 4/2015. Die Zeitschrift des Seniorenbeirates der Stadt Dortmund